Wie einige bestimmt über die sozialen Medien mitbekommen haben, darf ich auch 2020 wieder ein Mitglied des einzigartigen BROOKS RUN HAPPY TEAMS sein.

Am 28. Februar war es endlich soweit und das TEAM Event vom Brooks Run Happy Team 2020 fand wieder in Münster im Headquater von Brooks Germany statt.

Da ich auf Grund meiner bevorstehenden OP leider im Vorfeld absagen musste, war es umso schöner das Team mit meinem Besuch überraschen zu können, denn mein OP Termin wurde verschoben.

Das Team Event wurde auf 2 Tage festgesetzt und ich reiste am Freitag mit dem Flugzeug von München aus an. Da mein Flug relativ spät ging, kam ich als letzter zu dem Treffen. Doch die Überraschung ist wahrlich geglückt und die freudigen Gesichter war ein unvergessenes Erlebnis.

Ich stieß also direkt bei den Präsentationen von Brooks hinzu. Sehr interessante Themen wurden hier vorgestellt, diskutiert und erklärt. Es ist auch erstaunlich wieviel die Marke zusammen mit dem Team in Deutschland an Reichweite gewonnen hat. Aber viel erstaunlicher ist eigentlich wie eng und vertraut sich alles anfühlt, obwohl wir uns alle persönlich kaum sehen. Das ist ein einzigartiges Phänomen in diesem Team, was mich auch immer sehr stolz macht mit dabei zu sein.

Nach der Präsentation ging es dann direkt in den Sportraum, wo sich alle erst mal sportlich mit einem Zirkeltraining austoben durften. Was natürlich nicht fehlen durfte, war der runhappy Spirit, mit viel Freunde und Spaß an die Sache ran zu gehen.

Nach dem Workout war dann die Hauptdisziplin angesagt „RUNHAPPY“. Hier konnte ich auf Grund meiner aktuellen Lage nicht mitlaufen, aber alle anderen hatten enorm viel Spaß an der 6,5 km ausgesuchten Laufrunde, bei der natürlich Musik, Obst und gute Laune nicht fehlen durfte!

Pause und Zimmer beziehen musste auch noch gemacht werden und das konnten wir zwischen dem Abendprogramm und der zuvorigen Laufeinheit machen. Ein lustiges Unterfangen bei ca. 40 Personen, die gleichzeitig im Hotel einchecken wollen.

Als sich alle fertig und frisch gemacht haben, folgte das Abendprogramm. Abenteuerlich war die Anreise mit dem Taxi, da der Taxifahrer ziemlich überfordert schien und letztendlich uns nach dem Weg fragte. Aber wir sind trotzdem am Ziel angekommen und staunten nicht schlecht, als wir erfuhren, dass wir selber kochen dürfen. Eine tolle Idee, mit viel vorprogrammierten Spaß. Da wurde fleißig geschnippelt, gebraten und gelacht. Am Ende haben wir es doch geschafft eine genießbare Vor-, Haupt- und Nachspeise zu zaubern.

Als alle Bäuche gefüllt waren konnte die Party beginnen. Der DJ ließ sich nicht lumpen, erfüllte sämtliche Musikwünsche und das Run Happy Team verwandelte sich ins Dance Happy Team. Als der offizielle Abend dann zu Ende ging, wurde von einigen die Party noch in der Lola weitergeführt. So muss das sein.

Samstag früh trafen sich einige noch zum Frühstück bevor es dann zum Sightseeing Run durch Münster ging, welches durch ein großes gemeinsames Frühstück abgeschlossen wurde. Zu dieser Zeit war ich allerdings schon wieder auf dem Weg zum Flughafen, da mich mein Rückflug erwartete.

Zusammengefasst war es mal wieder ein gelungenes Event von Brooks, die es wieder einmal geschafft habe das Run Happy Team perfekt zusammen zustellen! DANKE FÜR ALLES!

BROOKS RUN HAPPY TEAM 2020