Nachdem ich immer dachte, keine Probleme mit meinem Herz zu haben und eines Besseren belehrt wurde, setze ich mich noch mehr mit dem Thema „Gesundes Herz“ auseinander.

Nicht nur beruflich begleitet mich das Thema, auch privat habe ich enorme Erfahrungen bezüglich dieses Themas sammeln können oder sogar müssen.

Deshalb möchte ich Euch eine kurze Übersicht geben, was man alles für eine gesundes Herz machen kann:

  1. Bewegung
  2. Ernährung
  3. Gewicht
  4. Stress
  5. Blutdruck
  6. Cholesterin
  7. Rauchfrei

1. Bewegung

Bewegung ist wichtig! Dabei ist es egal um welche es sich dabei handelt. Das kann Laufen, Walken, Radfahren oder auch tanzen sein, Hauptsache man bewegt sich. Die Deutsche Herzstiftung rät zu etwa 30 Minuten Bewegung an 5 Tagen die Woche, was ein Wochenpensum von ca. 2,5 h entspricht.

2. Ernährung

Zu viel Zucker ist schädlich! Aber ich denke das weiß ein jeder von uns. Deshalb sollte man auf ausgewogene mediterrane Küche setzen. Diese beinhaltet viel Obst, Gemüse, Salat, Hülsenfrüchte, etwas Fleisch, vermehrt Fisch, Raps-, Olivenöl und Kräuter als Salzersatz. 

3. Gewicht

Eine mediterrane Küche ist nicht nur gut um Zucker zu reduzieren, sondern auch sein Gewicht. Dabei ist nicht nur der BMI (Body Mass Index) sondern auch der Taillenumfang zu beachten. Der BMI sollte zwischen 22 und 25 liegen, der Taillenumfang bei Frauen weniger als 88 cm und bei Männern weniger als 102 cm betragen. 

4. Stress

Der Faktor Stress wird von den meisten völlig außer acht gelassen. Dabei spielt dieser Punkt eine wichtige Rolle für ein gesundes Herz. Durch zuviel Stress schüttet der Körper Stresshormone aus, der Blutzucker steigt und die Insulinausschüttung nimmt zu. Deshalb ist es wichtig seinem Körper auch immer wieder die nötige Ruhe und Entspannung zukommen zu lassen.

5. Blutdruck

Bluthochdruck ist schädlich für das Herz und kann Auslöser für zahlreiche Erkrankungen sein. Das gemeine daran, Bluthochdruck bemerkt man oft nicht. Deshalb ist es wichtig regelmäßig seinen Blutdruck zu messen. Perfekt wäre hierzu ein Oberarmmessgerät, da diese genauer Messen als Handgelenkgeräte.  Der ideale Blutdruck liegt bei 120 zu 80 mmHg. Alles was über 140 zu 90 mmHg liegt zählt als Bluthochdruck. Am Besten ist es regelmäßig zu messen und seine Werte zu notieren um eine Tendenz feststellen zu können. Sollten mehrere Werte zu hoch oder auch zu niedrig sein, ist es ratsam einen Arzt aufzusuchen.

6. Cholesterin

Neben dem Blutdruck ist es auch wichtig seinen Cholesterinspiegel im Auge zu behalten. Dies ist ausschließlich durch einem Arzt möglich und sollte regelmäßig vorgenommen werden. Cholesterin ist eine fettähnliche Verbindung (Fettbegleitstoff), die im menschlichen Organismus für die Bildung von Gallensäuren und Hormonen sowie für den Aufbau von Zellmembranen benötigt wird. Ist dieses jedoch erhöht hat dies ebenfalls negative Auswirkungen auf Herz und Gesundheit.

7. Rauchfrei

Jeder sollte mittlerweile wissen, rauchen ist schädlich! Deshalb am Besten gar nicht damit anfangen oder das Rauchen aufhören. Nikotin ist Gift für unsere Gefäße und jeder dem damit aufhört tut nicht nur seinem Herz sonder auch seinen Organen etwas Gutes. 

Zusammenfassung

All diese Punkte können euch zu einem gesünderen Herzen verhelfen und Herzinfarkten, Schlaganfällen oder potenziellen lebensbedrohlichen Erkrankungen vorbeugen. Wir sollten generell mehr auf unseren Körper hören und versuchen im etwas Gutes zu tun. Er wird es uns auf jeden Fall danken!

Quelle: Deutsche Herzstiftung